Festplatte verschwunden, Laptop startet nicht mehr

von 1 über 9x bis hin zu Vista und zukünftige Systeme
Indextrader
User
User
Beiträge: 375
Registriert: Sa 17.Sep, 2005 10:50

Festplatte verschwunden, Laptop startet nicht mehr

Beitrag von Indextrader » Di 21.Aug, 2007 10:08

Hallo ihr Lieben

Ich habe etwa 5 GB Bilder auf dem Laptop gelöscht, danach habe ich Defragmentieren gestartet. Hierbei ist der Laptop abgestürzt. Nun fährt er nicht mehr hoch, findet das System nicht mehr.
Ich komme noch ins DOS, dort ist unter HDD [none], somit ist die Festplatte verschwunden, was natürlich erklärt, das der Laptop nicht mehr starten kann.
Weiss jemand einen Rat, wie ich die Festplatte wieder erreichen kann?
Oder woran das liegen könnte? Ist es eventuell nur Zufall, das während dem Defragmentieren die Platte verschunden ist oder kann hier irgendein Zusammenhang bestehen?

Wäre extrem klasse wenn hier jemand Rat weiss
Zuletzt geändert von Indextrader am Mi 22.Aug, 2007 18:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29108
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Di 21.Aug, 2007 11:33

Unter welchem Betriebssystem hast du denn die Platte defragmentiert und vor allem mit welchem Defrag-Programm?
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Indextrader
User
User
Beiträge: 375
Registriert: Sa 17.Sep, 2005 10:50

Beitrag von Indextrader » Di 21.Aug, 2007 11:41

Hi Oxpus

Betriebssystem Windows 2000 prof, defragmentiert mit dem dazugehörigen Execute Disckeeper

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29108
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Di 21.Aug, 2007 11:46

Also der Laptop ist während des Defragmentierens abgestürzt?
Dann solltest Du im Internet mal Ausschau nach einem Restaurationstool halten, daß die Inhalte wieder ansatzweise herstellt.
Denn die Verzeichniseinträge, der MBR und die Partitionstabellen sind sicher damit alle hinüber...
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Benutzeravatar
AmigaLink
Moderator
Moderator
Beiträge: 6211
Registriert: Mi 03.Mär, 2004 09:05
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von AmigaLink » Di 21.Aug, 2007 12:32

Ein Absturz beim Defragmentieren? :eek:
Einen ungünstigeren Zeitpunkt gibt es wohl nicht. ^6

Einige Festplatten Hersteller (z.B. Seagate) bieten kostenlose (Diagnose-)Programme speziell für ihre Platten an, die man auf deren Homepage runterladen kann.
Es ist schon sehr lange her das mir mal etwas vergleichbares passiert ist. Aber mit dem Tool von Seagate hab ich solche Probleme eigentlich immer in den Griff bekommen.

Auch Tools wie "Partition Magic" sind recht Hilfreich.
[center].: Web Relax .::. Essen mit Freude .::. AmigaLink.de :.
______________________________________

Kein Support per PM, ICQ oder eMail!!!
[/center]

Max
User
User
Beiträge: 629
Registriert: So 23.Jan, 2005 09:54

Beitrag von Max » Di 21.Aug, 2007 12:43

Hallo,

ein ähnliches Problem hatte ich kürzlich.
Allerdings sind da nur die Partitionen verschwunden - aber alle.
Sie waren so effektiv weg, dass nicht einmal eine Neuinstallation loslaufen wollte.

Aber das hilft Dir kaum weiter....

Darum hier mein Tipp: http://www.ultimatebootcd.com/
Dort gibt es ein Tool namens TestDisk - damit kann man die Partitionen analysieren lassen und später auch wiederherstellen.
Ist Klasse das Teil, hat mir sehr geholfen.



Gruß Max

Indextrader
User
User
Beiträge: 375
Registriert: Sa 17.Sep, 2005 10:50

Beitrag von Indextrader » Di 21.Aug, 2007 12:45

Man vielen lieben Dank das ihr mir hier weiterhelfen könnt :)


Ok also liegt das Problem daran, das beim Defragmentieren der Lappi abgestürzt ist. Ich bräuchte eigentlich nur wieder irgendwie an die Platte kommen, die Daten und Programme sind nicht so wichtig, die kann ich über einen anderen Rechner schnell wieder herstellen.

Das Problem ist, das der Lappi nicht mehr hochfährt, da er ja die HDD nicht findet.
Sobald ich die Festplatte greifen könnte, müsste ich halt Windows und alles andere wieder installieren, das ist nicht das grosse Problem

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29108
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Di 21.Aug, 2007 12:46

Du könnstest versuchen, mit der Windows-CD die Wiederherstellungskonsole zu starten und mit "fixmbr c:" den MBR wieder herzustellen.
Vielleicht klappt das schon...
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Indextrader
User
User
Beiträge: 375
Registriert: Sa 17.Sep, 2005 10:50

Beitrag von Indextrader » Di 21.Aug, 2007 17:04

Also irgendwie komme ich so nicht weiter.

Ich kann den Laptop nicht booten, da er die Festplatte nicht findet.
Habe Notfalldiskette von Partion Magic sowie Boot Magic.
Beide scheitern daran, das (angeblich) keine Festplatte vorhanden ist.

Windows-CD Wiederherstellungskonsole lässt sich ebenfalls nicht starten.

TestDisk habe ich runtergelden, geht aber nicht auf eine Diskette drauf, ausserdem hat es keine Boot ini

Es muss doch irgendeine Möglichkeit geben, wieder an die Platte zu kommen :(

Max
User
User
Beiträge: 629
Registriert: So 23.Jan, 2005 09:54

Beitrag von Max » Di 21.Aug, 2007 17:51

[quote="Indextrader";p="75989"]Es muss doch irgendeine Möglichkeit geben, wieder an die Platte zu kommen :([/quote]

Wieso nimmst Du nicht diese Boot-CD: http://www.ultimatebootcd.com/ ???

Die kommt damit klar, wenn eine HDD nicht gefunden wird, da ist dann auch TestDisk drauf (und viele, viele, viele andere nützliche Tools)

Benutzeravatar
AmigaLink
Moderator
Moderator
Beiträge: 6211
Registriert: Mi 03.Mär, 2004 09:05
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von AmigaLink » Di 21.Aug, 2007 22:07

Wieso nimmst Du nicht diese Boot-CD: http://www.ultimatebootcd.com/ ??
Schau an, da sind sogar die Tools von Seagate & Co mit drauf. :)
[center].: Web Relax .::. Essen mit Freude .::. AmigaLink.de :.
______________________________________

Kein Support per PM, ICQ oder eMail!!!
[/center]

Max
User
User
Beiträge: 629
Registriert: So 23.Jan, 2005 09:54

Beitrag von Max » Mi 22.Aug, 2007 05:22

Moin,

mir fällt da grade noch etwas ein.....

Wie wäre es mit dem Gedanken, dass der Laptop abstürzte, weil die HDD ausgefallen ist?
Ist zwar ein unangenehmer Gedanke, aber so etwas würde die derzeitigen Mißstände beim Booten erklären...

Ich würde zwar auf jeden Fall erstmal mit der Boot-CD arbeiten, wenn die aber auch nichts findet, würde ich ganz beherzt den Laptop öffnen, die HDD einmal ausbauen und danach gleich wieder einbauen - mit etwas Glück hatte sie nur einen Wackler am internen Anschluß. Das war mal vor einiger Zeit bei meinem damaligen Laptop das Problem.



Gruß Max

Benutzeravatar
AmigaLink
Moderator
Moderator
Beiträge: 6211
Registriert: Mi 03.Mär, 2004 09:05
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von AmigaLink » Mi 22.Aug, 2007 08:04

Stimmt, das wäre auch denkbar.
Hat das Schleppi noch Garantie? Wenn ja, dann würde ich das Ding nicht selber öffnen, sondern zum Händler bringen.
[center].: Web Relax .::. Essen mit Freude .::. AmigaLink.de :.
______________________________________

Kein Support per PM, ICQ oder eMail!!!
[/center]

Indextrader
User
User
Beiträge: 375
Registriert: Sa 17.Sep, 2005 10:50

Beitrag von Indextrader » Mi 22.Aug, 2007 08:38

Guten Morgen

Mal erst vielen Dank für die vielen Infos. Der Schlappi hat keine Garantie mehr.
Ich werde es nun mal erst mit den Tools versuchen und wenn das nicht hilft den Schrauber in die Hand nehmen. Sollte noch jemand etwas hilfreiches einfallen, bin ich immer dankbar dafür.

Melde mich mit den Ergebnissen meines Kampfes ^6

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29108
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Mi 22.Aug, 2007 08:39

Melde mich mit den Ergebnissen meines Kampfes
Ich bin auf das Ergebnis gespannt...
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Indextrader
User
User
Beiträge: 375
Registriert: Sa 17.Sep, 2005 10:50

Beitrag von Indextrader » Mi 22.Aug, 2007 09:35

[quote="AmigaLink";p="76002"]
Wieso nimmst Du nicht diese Boot-CD: http://www.ultimatebootcd.com/ ??
Schau an, da sind sogar die Tools von Seagate & Co mit drauf. :)
[/quote]

Leider kann ich das nur mit Windows XP nutzen, ich habe aber Windows 2000 ¦4

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29108
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Mi 22.Aug, 2007 10:10

Aua!
Aber auf der Seite sind "SeaTools" von Seagate unter DOS gelistet.
Vielleicht helfen die weiter.
DOS bekommt man mit freeDOS auch kostenlos...
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Indextrader
User
User
Beiträge: 375
Registriert: Sa 17.Sep, 2005 10:50

Beitrag von Indextrader » Mi 22.Aug, 2007 10:33

Habe eine PC Notfall CD von Knoppix gefunden. Die kann ich zwar starten, aber auch hier komme ich nicht an die Festplatte, sie existiert scheinbar nicht mehr.

Die Platte ist nicht von Seagate, ob das dann weiterhilft ?

Ich denke das einfachste wird es sein, mal nach einer neuen Platte ausschau zu halten.
Was ein Mist

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29108
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Mi 22.Aug, 2007 12:06

Hm, kannst Du die Platte nicht mal in einem PC einbauen, um zumindest noch zu versuchen, an die Daten zu kommen?
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Indextrader
User
User
Beiträge: 375
Registriert: Sa 17.Sep, 2005 10:50

Beitrag von Indextrader » Mi 22.Aug, 2007 12:45

Momentan weiss ich gar nicht wie ich im Lappi an die Platte komme ^5

Benutzeravatar
AmigaLink
Moderator
Moderator
Beiträge: 6211
Registriert: Mi 03.Mär, 2004 09:05
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von AmigaLink » Mi 22.Aug, 2007 12:51

[quote="oxpus";p="76042"]Hm, kannst Du die Platte nicht mal in einem PC einbauen, um zumindest noch zu versuchen, an die Daten zu kommen?[/quote]Das wollte ich auch gerade vorschlagen. :)

Die Seagate Tools (und die der anderen Plattenhersteller) sind DOS-Programme und werden normalerweise (vollkommen unabhängig vom installiertem System) von Diskette gestartet. Ich gehe mal davon aus, das die BootCD diese Tools ebenfalls im DOS Startet.
Die Tools sind natürlich auf die Platten des jeweiligen Herstellers abgestimmt. Ich habe mit dem Seagate-Tool aber auch schon andere Platten, erfolgreich, Analysiert. Es gehen dann halt nur Hersteller-/Plattenspezifische dinge nicht.
auch hier komme ich nicht an die Festplatte, sie existiert scheinbar nicht mehr.
Wenn der Anschluss nicht (mehr) korrekt oder die MBR zerstört ist, dann kommst du von einer normalen GUI-Ebene aus auch nicht an die Platte ran.
Nicht umsonst Arbeiten die diversen (entsprechenden) Tools auf DOS-Ebene. ;)
[center].: Web Relax .::. Essen mit Freude .::. AmigaLink.de :.
______________________________________

Kein Support per PM, ICQ oder eMail!!!
[/center]

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29108
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Mi 22.Aug, 2007 13:46

[quote="Indextrader";p="76043"]Momentan weiss ich gar nicht wie ich im Lappi an die Platte komme ^5[/quote]

Och, ich wüsste da was:

Hammer, Bohrer, Schraubendreher, TNT, .... ^1
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Benutzeravatar
Christian_N
User
User
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 19.Feb, 2005 21:48
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian_N » Mi 22.Aug, 2007 14:08

[quote="oxpus";p="76047"]Hammer, Bohrer, Schraubendreher, TNT, .... ^1[/quote]
lol, ich glaube danach geht dann wohl der ganze Leppi net mehr :D

Aber die Platte in einem PC einbauen bringt ja auch nur was wenn der Anschluss im Leppi IDE ist, sollte es ein neuere sein der ggf. über S-ATA läuft, bringt es auch nichts wenn der PC keine möglichkeit für S-ATA hat :D Und selbst wenn er die anschließen kann natürlich erstmal den Jumper auf Slave schalten ist die frage ob die noch ganz ist um dann an die Daten zu kommen, den wenn die u.a. wie bei mir die eine Kaputt ist dann bringt es auch nicht mehr viel da sie dann auch im PC nicht erkannt wird.

Da braucht man schon die Technik von der KTU usw. die immer wieder möglichkeiten haben bruchteile zu sichern, sowie man es in den Krimis immer wieder sieht :D
Meine Projekte: Chantals - Fanpage .::. phpBB Projekt

Benutzeravatar
AmigaLink
Moderator
Moderator
Beiträge: 6211
Registriert: Mi 03.Mär, 2004 09:05
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von AmigaLink » Mi 22.Aug, 2007 14:36

Wenn das Problem durch den absturz hervorgerufen wurde (und nicht umgekehrt), dann ist "nur" die Datenstruktur (vor allem die MBR) und evtl. ein paar Plattensektoren zerstört. Mit einem gutem Tool kann dies behoben werden. Wobei aber evtl. ein paar Daten verloren gehen.

Der Anschluss der Platte an einen Normalen PC ist allerdings wirklich evtl. ein Problem.
Wenn beide Rechner über S-ATA verfügen (was ich beim Schleppi nicht glaube, weil die Garantie bereits rum ist) ist alles ok. Aber wenn das Laptop über IDE verfügt, dann braucht er zum Anschluss an den normalen PC auf jeden Fall einen Adapter. Und zwar unabhängig davon ob der PC IDE, SCSI oder S-ATA hat!
Denn im Laptop sind 2,5" Platten drin, deren Anschluss kleiner ist als beim PC. Und außerdem haben sie einen anderen Stromanschluss. ;)
[center].: Web Relax .::. Essen mit Freude .::. AmigaLink.de :.
______________________________________

Kein Support per PM, ICQ oder eMail!!!
[/center]

Benutzeravatar
Christian_N
User
User
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 19.Feb, 2005 21:48
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian_N » Mi 22.Aug, 2007 15:02

Nun ja, die Garatie ist abgelaufen, lass ich gerade auch somit kann es kaum S-ATA sein da es noch nicht so alt ist wie ich weiss :D Aber wie des mit die Anschlüsse in ein Leppi ist kann ich nicht so beurteilen hatte noch nie was mit Leppi zu tun gehabt, habe immer nur mit PCs gearbeitet und zusammen gebaut bzw. geschlachtet :D
Aber es gibt ja zu gut wie zum alle einem Adapter :)
Meine Projekte: Chantals - Fanpage .::. phpBB Projekt

Gesperrt