Was für Hardware....

Ohne die nichts läuft
Gesperrt
plottcom
User
User
Beiträge: 8
Registriert: Mo 20.Dez, 2004 13:14

Was für Hardware....

Beitrag von plottcom » Do 08.Sep, 2005 07:28

Hi,

alle Jahre wieder stellt sich diese frage bei mir (bei jeden eigentlich), was für Hardware kommt beim nächsten PC-Kauf in Frage?

Nun, gibt es ja eine "Computer-Fachzeitschriften" die halt ein paar Systeme empfehlen.
Je nach Preisklasse haben die dann eine Auflistung gemacht und mach bräuchte nur noch so quasi den Kram bestellen und gut ist, aber ich ahbe da immer so meine Zweifel ob die Zeitschriften objektive entscheiden und nicht dannach schauen, z.B. welcher Chip-Hersteller ne größere ANzeige aufgibt....

Meine Frage nun, was haltet ihr von diesen "Empfelungen" oder könnt ihr mir eine Zeitschrift/System empfehl?!?!

Gruß

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29108
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Do 08.Sep, 2005 08:25

DELL. Nicht günstig aber gut abgestimmt und von allen gelobt.
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Benutzeravatar
AmigaLink
Moderator
Moderator
Beiträge: 6211
Registriert: Mi 03.Mär, 2004 09:05
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von AmigaLink » Do 08.Sep, 2005 14:53

Da schließe ich mich oxpus an! DELL produziert, in der Regel, verdammt geile Maschinen. :)
Das fängt schon beim sehr funktionellem Gehäuse an, das IMHO auch optisch in ordung ist. Und alle verbauten teile sind so aufeinander abgestimmt das der Recher absolut einwandfrei arbeitet. Desweiteren kann man DELL sagen was man haben möchte und die stellen den Rechner entsprechend zusammen. Und was viele nicht wissen, du kannst bei DELL auch sagen das du die beigelegte Software nicht haben möchtest, wodurch du locker 200- 300 Euro sparen kannst. Das geht aber natürlich nicht bei Aktionswaren (Sonderangebote und dergleichen).
Soviel zu Komplettsystemen. :)

Nun zum thema selbst zusammenbauen bzw. Hardwareauswahl anhand von Testberichten.
Lass die Finger von Computer-Bild. Das ist eine so dermasen Werbefinanzierte Zeitschrift, das ich deren Berichten beim bestem willen nicht traue.
Auch stütz dich bei der auswahl nicht nur auf Berichte aus einer Zeitschrift. Große Zeitschriften wie PC-go oder Chip sind zwar IMHO vertrauenswürdig, aber sicher ist sicher. ;)
Sehr zu empfehlen ist die c't. Die wird von nahezu allen gelesen die in der IT Branche tätig sind und können sich garnicht leisten sich nach dem bestem Werbekunden zu richten. :D
Was ich auch immer mache, ist das Internet dürchstöbern. Ich kaufe (wenn ich nen Rechner zusammenstelle) nie Hardware die gerade erst auf den Markt gekommen ist und für die es noch keine Erfahrungsberichte im Netz gibt. Wenn du dich also für ein paar teile entschieden hast, dann geh ins Netz und schau in Foren und Verbraucherplattformen was diejenigen dazu sagen, die das teil schon eine weile in Gebrauch haben.
Beste anlaufstelle diesbezüglich sind Communities die sich mit modding (kein case-modding ;))beschäftigen. Die dort vertretenen Freaks reitzen ihre Hardware in der regel so dermaßen aus, das sehr schnell fehler zum vorschein kommen. :D
[center].: Web Relax .::. Essen mit Freude .::. AmigaLink.de :.
______________________________________

Kein Support per PM, ICQ oder eMail!!!
[/center]

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29108
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Do 08.Sep, 2005 14:55

Dem kann ich nur eins hinzufügen: :ok
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Benutzeravatar
cback
Moderator
Moderator
Beiträge: 1556
Registriert: Sa 15.Mai, 2004 14:32
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitrag von cback » Do 08.Sep, 2005 14:58

Jopp, kann ich bestätigen:

Dell Desktop PC
Dell PDA
Dell Webserver


1A Machines :)
Darum Dell ;)


nichts anderes mehr. *seine Dell Workstation schmus o.O* :D
Zuletzt geändert von cback am Do 08.Sep, 2005 14:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
AmigaLink
Moderator
Moderator
Beiträge: 6211
Registriert: Mi 03.Mär, 2004 09:05
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von AmigaLink » Do 08.Sep, 2005 15:21

<= *sein DELL Notebook schmus* :D

Mal im ernst.
Ich habe früher immer nur selbst gebaut!
Ich bin aber davon abgekommen komplette Rechner selber zu Bauen. Sollte ich jemals nochmal einen neuen Rechner haben wollen, dann hol ich mir nen DELL.

Von dem was hier so rumsteht (und das ist bekannterweise nicht wenig), ist ein Rechner komplett selbst gebaut und alle anderen sind irgendwo günstig erstanden und dann an meine bedürfnisse angepasst. :)
Den Hauptarbeitsrechner hab ich vor Jahren zusammengestellt und seit dem nur gelegentlich einzelne Bauteile ausgetauscht weil sie kaputt oder total veraltet waren (aus CD wurde DVD, ect.).
[center].: Web Relax .::. Essen mit Freude .::. AmigaLink.de :.
______________________________________

Kein Support per PM, ICQ oder eMail!!!
[/center]

Benutzeravatar
morpha
User
User
Beiträge: 19
Registriert: Di 30.Aug, 2005 23:23
Wohnort: Austria, Bruck/Leitha
Kontaktdaten:

Beitrag von morpha » Do 08.Sep, 2005 23:41

Fertigsysteme... ^w
Da kriegt man zwar super Support und billige (OEM)Software, meist einen gut strukturierten Rechner, der leise, schnell und hübsch ist und eigentlich alles kann.
Aber selbstgebaut mit nem Haufen Macken und so vollkommen ohne Support(stimmt ja nicht ganz) ist trotzdem das einzig Wahre! :D

Egal was ihr mir erzählen wollt, Selfmade geht über alles.
Vielleicht änder ich meine Meinung wenn Dell und Co anfangen WaKüs zu verbauen oder damit aufhören, billige OEM-Komponenten usw. zu verwenden.

Wofür du dich entscheiden solltest, hängt natürlich stark vom Verwendungszweck ab.
Wenn der Rechner zum Arbeiten (Textverarbeitung, etc.) verwendet werden soll, behalte was immer du hast, denn mehr ist einfach Geldverschwendung...
Ich hasse es wenn leute auf nem 3GHz Notebook bloss schreiben... SO EIN SCHWACHSINN!
Kauft doch Stattdessen ein Notebook das schwächer ist und trotzdem genau so gut fürs Schreiben geeignet ist, jedoch wesentlich länger mit einer Akkuladung durchhält.

Wenn du Zocken willst ist die Sache natürlich wieder ganz anders, da empfehle ich dir einfach mal Gamestar zu lesen, falls du es noch nicht tust :)

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29108
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Fr 09.Sep, 2005 07:10

Öh, kennst Du die XPS Systeme von Dell eigentlich schon? Sie sind extrem auf Leistung ausgelegt und momentan die optimiertesten Hochleistungs-PCs von der Stange, die man bekommen kann...
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Benutzeravatar
morpha
User
User
Beiträge: 19
Registriert: Di 30.Aug, 2005 23:23
Wohnort: Austria, Bruck/Leitha
Kontaktdaten:

Beitrag von morpha » Fr 09.Sep, 2005 17:57

[quote="oxpus - Fr 09.Sep, 2005 08:10";p="43308"]Öh, kennst Du die XPS Systeme von Dell eigentlich schon? Sie sind extrem auf Leistung ausgelegt und momentan die optimiertesten Hochleistungs-PCs von der Stange, die man bekommen kann...[/quote]

Klar kenn ich die, sind auch gut und vorallem sehr nett verarbeitet.
Aber wie schon gesagt, mich kann man erst "umpolen" wenn Wakü und Co zur Grundausstattung gehört ;)

plottcom
User
User
Beiträge: 8
Registriert: Mo 20.Dez, 2004 13:14

Beitrag von plottcom » Sa 10.Sep, 2005 16:46

[quote="morpha - Fr 09.Sep, 2005 18:57";p="43330"]
Aber wie schon gesagt, mich kann man erst "umpolen" wenn Wakü und Co zur Grundausstattung gehört ;)[/quote]

Was ist denn Wakü...


Danke erstmal für die Tips, wer mehr hat bitte Posten...

Benutzeravatar
AmigaLink
Moderator
Moderator
Beiträge: 6211
Registriert: Mi 03.Mär, 2004 09:05
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von AmigaLink » Sa 10.Sep, 2005 18:17

Wasserkühlung ;)

Dazu sag ich nur => Wer's braucht! :rolleyes:
[center].: Web Relax .::. Essen mit Freude .::. AmigaLink.de :.
______________________________________

Kein Support per PM, ICQ oder eMail!!!
[/center]

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29108
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Sa 10.Sep, 2005 23:19

Wasserkühlung ist leiser, aber die XPS-Systeme sind es auch so. Und können dazu auch problemlos übertaktet werden. Heute live erlebt!
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Benutzeravatar
morpha
User
User
Beiträge: 19
Registriert: Di 30.Aug, 2005 23:23
Wohnort: Austria, Bruck/Leitha
Kontaktdaten:

Beitrag von morpha » So 11.Sep, 2005 02:20

[quote="oxpus - So 11.Sep, 2005 00:19";p="43363"]Wasserkühlung ist leiser, aber die XPS-Systeme sind es auch so. Und können dazu auch problemlos übertaktet werden. Heute live erlebt![/quote]

Naja, das du luftgekühlt problemlos 600-800 MHz hochschrauben kannst, glaub ich dann wohl eher doch nicht, zumindest nicht ohne deutlich höherer Lärmentwicklung.
Natürlich sind 800MHz auch mit einer Wasserkühlung nicht einfach, nicht weil die Kühlung nicht ausreichend ist, sondern weil die CPU und eventuell Board und Speicher einfach nicht mitspielen.
Selbst wenn müsste das Board in einem Stackcase stecken oder durch sonst irgendein gutes Konzept vorm Hitzetod bewahrt werden.

Wenn man eine Wasserkühlung verwendet, veringert man auf jeden fall schonmal das Risiko des Hitzetods, denn Erfahrungsgemäß pendeln Dell und Co die Kühlung immer so ein, dass die Temperatur zwar noch im grünen Bereich der Hardware liegt, allerdings bei weitem nicht optimal ist.
Meine CPU(2,8@3,4) erreicht unter Vollast nie mehr als 41,5°C und ich bin überzeugt davon, das ein luftgekühltes System niemals so leise bleiben wird wenn die CPU um 600MHz übertaktet wird.
Nachteil der Sache ist natürlich eine erhebliche Zunahme des Stromverbrauchs da die Energie nicht sehr effektiv umgesetzt wird.

Sehr positiv fällt die Wasserkühlung bei der Grafikkarte auf, ich kann meine 9800XT stabil mit 492,75/411,75 betreiben und die Temperatur steigt auch hier unter vollast nicht über die 50° Marke.
Zum Vergleich, die Grafikkarte erreicht im Normalbetrieb (Standardkühlung, Standardtakt) mindestens 70°C unter Vollast sogar bis zu 90°C!

[quote="AmigaLink";p="43358"]
Dazu sag ich nur => Wer's braucht! :rolleyes:
[/quote]
Der Rechner :P

Benutzeravatar
AmigaLink
Moderator
Moderator
Beiträge: 6211
Registriert: Mi 03.Mär, 2004 09:05
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von AmigaLink » So 11.Sep, 2005 03:51

morpha hat geschrieben:[quote="AmigaLink";p="43358"]
Dazu sag ich nur => Wer's braucht! :rolleyes:
Der Rechner :P[/quote]
Der Rechner braucht das nur wenn er extrem übertaktet wird! ;)
Ausserdem war das keine Frage, sondern eine aussage. :p

Sei doch mal ehrlich. Brauchst du wirklich einen, um 600 MHz übertaktete CPU mit einer 80,75/11,75 übertakteten GraKa??? ^2
Garantiert nicht wirklich!!!
Die dadurch erreichte mehrleistung ist zwar mittels benchmark-test messbar, aber nicht wirklich spürbar! Und vorallem steht die Leistung in keinem verhältniss zum kostenaufwand!!!

Versteh mich jetzt bitte nicht falsch. Ich verurteile nicht das du tust was du tust. Jeder hat seine eigenen macken (ich bräuchte z.B. beim bestem willen auch kein Netzwerk mit 6 fest eingebundenen Maschinen (4 Clients, 2 Servern), 2 Druckern, Fernwartungszugriff (via Internet und ISDN), WLAN und Netzwerkanschluss in 3 verschiedenen Räumen, ...). ;) Aber Sinn machten diese macken nicht!!! Sie kosten nur ein schweine Geld. :rolleyes:
[center].: Web Relax .::. Essen mit Freude .::. AmigaLink.de :.
______________________________________

Kein Support per PM, ICQ oder eMail!!!
[/center]

Benutzeravatar
Bootenks
Developer
Developer
Beiträge: 2034
Registriert: Sa 29.Mai, 2004 22:36
Wohnort: G?rlitz (?stlichste Stadt Deutschlands)
Kontaktdaten:

Beitrag von Bootenks » So 11.Sep, 2005 06:21

Ich bin leider nur ein armer kleiner Student der sich mit einem Aldi PC (Medion 3 Ghz) zufrieden geben muss.... Ausser die bekannten Netzteilprobs (weil ja immer an diesen schmucken Teilen gespart wird) läuft er einwandfrei... Für mein bisschen rumgeprogge reicht das auch. Zumal ich schon gar kein GUI Liebhaber bin... Ich mag es funktional... Deshalb komme ich auch nicht mit Grafiktools zurecht... 5 Millionen Einstellmöglichkeiten und um zu erfahren was wo ist und dann muss man noch milliarden Tutorials durchlesen um sie auch noch zu begreifen... Wenn du es dann geschafft hast kommt auch schon die nächste Version in den Laden und ich schreie mir die Seele raus... Nene ... Ich sag mal ein einfaches Gui ist schön... Am besten 15 Buttons und den Rest mache ich... Arbeite auch nie mit HTML Creating Tools ... Immer stur rechte Maustaste -> Textdatei anlegen -> in html umbennen und los gehts. (in php sieht das bei mir ähnlich aus) Was ich damit sagen wollte ist: Für meine Verhältnisse reicht mein kleiner Kompane. ^^
Nur ein Informatik Student. ^^

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29108
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » So 11.Sep, 2005 08:52

Ich bin leider nur ein armer kleiner Student der sich mit einem Aldi PC (Medion 3 Ghz) zufrieden geben muss
3 GHz wären für mich schon Luxus!
Ich arbeite mit einem P4 2GHz und altem Chipsatz. Kein HT oder sonstige aktuell eingesetzte Technik.
Und der Rechner ist schnell genug.
Okay, ich zocke nicht. Dafür fehlt ja auch verständlicherweise die Zeit ;)
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

plottcom
User
User
Beiträge: 8
Registriert: Mo 20.Dez, 2004 13:14

Beitrag von plottcom » So 11.Sep, 2005 13:15

[quote="morpha - Fr 09.Sep, 2005 18:57";p="43330"]
Klar kenn ich die, sind auch gut und vorallem sehr nett verarbeitet.
Aber wie schon gesagt, mich kann man erst "umpolen" wenn Wakü und Co zur Grundausstattung gehört ;)[/quote]

Ist das dein System ?

http://www.oxpus.de/album_showpage.php? ... &mode=next


:rolleyes: :p

Benutzeravatar
miccom
User
User
Beiträge: 51
Registriert: Di 30.Nov, 2004 16:05
Wohnort: hamburg - graz - linz
Kontaktdaten:

Beitrag von miccom » Do 01.Dez, 2005 18:03

[quote="oxpus - Do 08.Sep, 2005 08:25";p="43242"]DELL. Nicht günstig aber gut abgestimmt und von allen gelobt.[/quote]

kann ich bestätigen, und das seit jahren :)

Benutzeravatar
Scotty
User
User
Beiträge: 200
Registriert: Di 12.Jul, 2005 19:19
Wohnort: Neuruppin
Kontaktdaten:

Beitrag von Scotty » Mo 26.Dez, 2005 10:40

Der nächste PC den ich mir Kaufen werde, wird ein Business System sein, kein Tower mehr, also ein richtiges Desktopgehäuse wie man es früher hatte. Ich spiel eh nicht am PC, da brauch ich auch keine fette Protzkiste ;). Die neue Intel OnBoardGrafik reicht mir da auch vollkommen, einzig beim Ram werde ich dann nicht geizen und mir dann auch endlich ein TFT anschaffen.
Scotty's Stubentiger-Forum - Miau
Scotty's .NET Projekte: StarTrek Infos 10.01, e-hahn Updater 3.01, Easy Desktop Note 1.04

plottcom
User
User
Beiträge: 8
Registriert: Mo 20.Dez, 2004 13:14

Beitrag von plottcom » Do 25.Mai, 2006 21:44

naja...

ich hatte mir jetzt einen Fujitsu Siemes System geholt... für 1.400

Zum kotzem... naja .... aus Fehlern lernt man.

Benutzeravatar
AmigaLink
Moderator
Moderator
Beiträge: 6211
Registriert: Mi 03.Mär, 2004 09:05
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von AmigaLink » Fr 26.Mai, 2006 06:41

So schlecht? :eek:
Ok, gekauft hätte ich mir einen Fujitsu Siemens nie. Aber gundsätzlich machen die Dinger einen guten eindruck.
[center].: Web Relax .::. Essen mit Freude .::. AmigaLink.de :.
______________________________________

Kein Support per PM, ICQ oder eMail!!!
[/center]

plottcom
User
User
Beiträge: 8
Registriert: Mo 20.Dez, 2004 13:14

Beitrag von plottcom » Fr 26.Mai, 2006 07:32

So schlecht nicht...
Aber für 1.400 Ocken hätte ich schon mehr erwartet...

Der Support war schon zwei mal bei mir.

***
Ich schwankte zwischen DELL und FS, und da ich bei DELL-Webseite ein Horn bekommen habe, dachte ich, ich unterstüze auch mal eine Deutsche Firman, habe dann bei FS den Compi bestellt

***

Es fing schon mit der Bestellung an!
Leiferzeit laut Online Shop 7-10 Tage. Ich habe schon ausgerechnet am welchen WE ich dann das Dingen habe werde. *freu*

Naja, nach 14 Tagen schrieb ich den Support (der wirklich immer bemüht war, obwohl halt teuer durch die 01805- Nummer) an. Weil vorallem das Geld schon abgebucht wurde.
Ja Herr XVZ, wir haben eine Leiferzeit von noch 3 Wochen :eek: ...
Eh, ehm.... warum sagt Sie mir das nicht? Sie können gerne vom Kauf zurücktreten...

Na gut, ich dann vom Kauf zurückgetreten... Geld aber noch nich bekommen ( - 1.400 Euro).

Ich dann ein "Rundschreiben" losgeschickt, mit den FS-Computer als Link, nach den Motto: So ein in der Art & Leistung hätte ich gerne, könnt ihr mir den liefern?
10 Firmen angeschrieben....

Nach und nach trudelten dann die Angebote hier ein.
Dann kam ein Angebot von einem Computerhändler, das sein Großhändler genau so ein Compi noch stehen hat! ich wieder freu!!!

Super! Ich den Geld überwiesen ( 1400 + 1400 = -2800 Euro), auch ein bischen geschwitzt (man weiss ja nie heut zu Tage). Wieder gerechnet... Am WE den Compi ... *wieder freu* !PENG! Da kam ein Feiertag in den Bundesland mir in die Quere. Na toll!

Am Wochenanfang war dann der Compi da... diesmal durfte ich mich freuen.

Ich dann den ganzen Tag wie ein bekloppter gearbeitet, damit ich schnell nach Hause komme (Chef hat sich auch gefreut, der kann ja doch schnell arbeiten).

Ich das Dingen angeschlossen... klappte ja alles.
Aber der ganze Compi, hatte nur eine Partion ^1 , alles auf Laufwerk C ^6 ...
Naja, halt am WE alles neu machen....

Nur mit der ganze Neuinstallieren und so kam wohl die Maschine nicht klar...
Meine Vermutung ist, das FS keine Fremdentreiber dultet (von Grafiktreiber bis Soundblasterzeugs)...
Ich bekam immer einen BlueSreen und so....

Hat mir aber keiner beim Support gesagt, das ich keine "Femd-Treiber" nutzen darf.

Nur was ist das für ein Compi, wenn man keine originalen Bios/GrafikKarten updates durchführen kann, gerade wenn man auch Zocken will....

****

Irgend wann bekamm ich auch das Geld von FS zurück (1 Monat oder so)

****

Der Support hat schon mein komplettes Innenleben vom Compi ausgewechselt, aber ich wette, wenn ich wieder die Treiber installiere habe ich die selben Probleme....
Hatte nun aber keine Bock mehr, wegen Umzug und so hatte ich andere Sorgen....

Gesperrt